Vorteile des Onkologischen Zentrums Hamm

  • Enge interdisziplinäre und klinikübergreifende Zusammenarbeit zwischen onkologisch kompetenten Ärzten
  • Schaffung einer integrativen Versorgungskette für Krebspatienten
  • Empfehlungen und Behandlungsleitfäden entsprechend den Kriterien der evidenzbasierten Medizin
  • Enge Zusammenarbeit des klinischen mit dem ambulanten onkologischen Bereich
  • Ausbau des Qualitätsmanagements
  • Patientenbezogene interne und externe Fallbesprechungen in einer qualitätszertifizierten Tumorkonferenz
  • Einrichtung einer Datenbank für die Tumor- und Therapiedokumentation und Sicherung der Dokumentation nach einem einheitlichen Standard
  • Errichtung eines gemeinsamen interdisziplinären Studieninstitutes
  • Beteiligung an kontrollierten multizentrischen Studien
  • Interdisziplinäre Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte und Pflegende
  • Förderung der Forschungen auf dem Gebiet der Onkologie
  • Verbesserung der psychosozialen Patientenbetreuung
  • Intensive Kooperation mit Selbsthilfegruppen wie z. B. der „Leukämie und Lymphomhilfe Münsterland Süd e.V.“ oder dem „Hammer Kreis – Förderverein zur Bekämpfung von hämatologischen und onkologischen Erkrankungen e.V.“
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dr. Dr. Heinz A. Dürk - Direktor der Klinik für Hämatologie und Onkologie, Hämatologe und Onkologe in Hamm (Westf.), Krebsspezialist und Arzt des Jahres 2005.