Informationen

Studienbroschüre
Informationen zu Klinischen Prüfungen und Therapieoptimierungsstudien
Studienbroschuere.pdf
PDF-Dokument [915.8 KB]

Ausgewählte Forschungsprojekte

Beteiligung an klinisch-pharmakologischen Forschungsprojekten

Anämie

 

A randomized, open-label, multicenter study evaluating thrombovascular events in subjects with cancer receiving chemotherapy and administered Epoetin alfa once or three times a week for the treatment of anemia.

Studienleitung: Dr. med. Welslau, Aschaffenburg

 

Bronchialkarzinom

 

Open-label, non randomised, evaluation of toxicity profile of sabarubicin given in combination with cisplatin (phase I segment) followed by the evaluation of activity in patients with SCLC-ED (phase II segment).

Studienleitung: Dr. med. Cornely, Köln

 

Offene, randomisierte, multizentrische Phase III-Studie mit Gemcitabin und Vinorelbin (GEM-VNR) vs. Gemcitabin und Vinorelbin und Cisplatin (GEM-VNR-P) bei Patienten mit nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) im Stadium IIIB mit malignem Pleuraerguss und Stadium IV.

Studienleitung: Prof. Dr. Kanz, Hamburg

 

Kolonkarzinom

 

A randomized, double-blind, placebo-controlled trial of the prevention and treatment of chemotherapy-induced peripheral neuropathy symptoms in subjects with advanced colorectal cancer.

Studienleitung: Prof. Dr. med. Meinolf Karthaus, Bielefeld

 

NonHodgkin - Lymphom

 

Randomisierte Studie zum Vergleich von 6 und 8 Zyklen Chemotherapie mit CHOP in 14-tägigen Intervallen (CHOP-14) jeweils mit oder ohne den monoklonalen CD20-Antikörper Rituximab bei Patienten mit aggressiven Non-Hodgkin-Lymphomen im Alter von 61-80 Jahren

 

(RICOVER-60).

Studienleitung: Prof. Dr. med. Pfreundschuh, Homburg

 

MAIN Studie (Firma Roche), Rummel Studie (Giessen)

 

Morbus Hodgkin

Therapieoptimierungsstudie zur Primärbehandlung von Patienten mit     Hodgkin-Lymphomen mit Evaluation der PET im Rahmen von Primärstaging und Therapiekontrolle (HL1 für limitierte Stadien, HL2 für intermediäre Stadien).

Studienleitung: Prof. Dr.  Ehninger, Dresden

 

Multizentrische Therapieoptimierungsstudie zur Primärbehandlung von Patienten mit fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphomen (HL3).

Studienleitung: Prof. Dr. med. Ehninger, Dresden

 

Multiples Myelom

Multizentrische, offene randomisierte Studie zur Therapieoptimierung beim multiplen Myelom. Single Hochdosistherapie vs. Tandem-Hochdosistherapie und Transplantation peripherer hämatopoetischer Progenitorzellen.

Studienleitung: Prof. Dr. Goldschmidt Heidelberg

 

Bortezomib in der Konsolidierungstherapie bei Patienten im Alter von 60 Jahren (Phase-III-Studie).

Studienleitung: Prof. Dr. med. Einsele, Würzburg

 

Bortezomib in der Konsolidierungstherapie bei Patienten im Alter von  61-75 Jahren (Phase-III-Studie).

Studienleitung: PD Dr. med. Straka, Berg)

 

Mammakarzinom

German breast cancer dose intensity study (GEBDIS): Frühe Doppel-Hochdosis-Chemotherapie mit Blutstammzelltransplantation versus optimierte, konventionelle Chemotherapie und späte Doppel-Hochdosis-Chemotherapie mit Blutstammzelltransplantation.

Studienleitung: Prof. Dr. Kanz Tübingen

Neuigkeiten

Oktober 2017: Von Ruhestand kann keine Rede sein

Das hämatologisch/ onkologische Team von Dr. Dr. Dürk wechselt zum 01. April 2018 in die Barbara-Klinik!

 

Sowohl Chefarzt Dr. Dr. Heinz Albert Dürk, als auch sein Team werden zukünftig in der St. Barbara-Klinik arbeiten. Einer der Gründe hierfür ist, dass in der St. Barbara-Klinik bereits eine weitaus umfangreichere interdisziplinäre medizinische Struktur für die Patienten vorhanden ist. Sein Team und er freuen sich darauf, alle Patienten ab 01. April 2018 mit einer neu aufgebauten Abteilung in einem optimalen Umfeld weiter zu behandeln.

 

Alle Patienten können sich sicher sein, dass ihre Behandlung ohne Unterbrechung ambulant und stationär weitergeführt wird. Eine Standarderkrankung kann man mit Standardmedizin behandeln. Aber eine Krebsbehandlung erfordert immer eine individuelle Behandlung und eine Spitzenmedizin.

 

Jetzt mehr lesen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Dr. Dr. Heinz A. Dürk - Direktor der Klinik für Hämatologie und Onkologie, Hämatologe und Onkologe in Hamm (Westf.), Krebsspezialist und Arzt des Jahres 2005.